Demnächst offen: die Fahrradwerkstatt

 

Die Räume in der Riedfeldstraße 45 am Traboldplatz werden als Fahrradwerkstatt, von Chance-Mitarbeitenden (einer Tochter der GBG) betrieben. 

Für Marc Storz, Leiter der Arbeitsförderung und Qualifizierung bei Chance, geht es in der Werkstatt nicht nur ums Reparieren, Schrauben, die Zweirad-Gemeinde zufrieden stellen. Er sieht die Einrichtung als einen Beitrag zur Quartiersentwicklung, eine Anlaufstelle, wo sich Menschen begegnen können und ins Gespräch kommen; denn auch der Vorplatz, der bereits mit den Holzbänken von Campus-Mentor*innen gefertigt, einladend wirkte, wurde im Dezember noch von Campus-Mentor*innen begrünt. 

Zweiradmechaniker-Meister Wolfgang Zieger leitet die Werkstatt. Er war 40 Jahre im Zweirad-Geschäft, zuletzt bei den Arbeitstherapeutischen Werkstätten. Er arbeitet auch in der neuen Werkstatt wieder mit Menschen, die zum Beispiel langzeitarbeitslos sind. „Wir fangen von Null an, mit neuen Leuten und wollen nächstes Jahr mit der Ausbildung starten“, sagt Zieger. Unterstützt wird er bereits von Mario Bauer, der ebenfalls schon länger Zweiräder repariert. „Ich arbeite gerne und am liebsten in der Werkstatt“, sagt Bauer.